Archiv der Kategorie: Technik

Milchmädchenrechner

Einen Taschenrechner, auf den die Welt gewartet hat, gibt es jetzt endlich bei www.antipreneur.de: Den Milchmädchenrechner.

In der Artikelbeschreibung kann man nachlesen, dass der Rechner in erster Linie für alle gedacht ist, die mit Milliardenkrediten und Weltwirtschaftskrise zu tun haben. Er sei „ideal für alle, die große Summen zu verschleudern haben“ – „einfach für jeden, der es mit dem Genaunehmen nicht so genau nimmt“.

Die zahlreichen, lange gesuchten Funktionen werden nicht nur von solchen Leuten, sondern von jedermann für jede alltägliche Milchmädchenrechnung gebraucht. Endlich sind Berechnungen „Pi mal Daumen“ oder „geteilt durch Null“ möglich. Ergänzt wird das durch die äußerst praktische „Unendlich“-Taste. Das Beste ist aber, dass auf die „geteilt“- und die „minus“-Taste ganz verzichtet wurde. So muss man nicht mehr teilen und ist auch nie in den Miesen.

Alles in allem fragt man sich, warum ein solcher Rechner jetzt erst auf den Markt kommt.

Milchmädchenrechner

Aufgabe -> Foto -> Lösung

PhotoMathMathe-Aufgaben nicht mehr selbst lösen, sondern aus dem Buch abfotografieren und von einer Smartphone-App lösen lassen – Wer hat als Schüler nicht schon davon geträumt?

Heise berichtet, dass PhotoMath diesen Traum jetzt wahr werden lässt.

Anscheinend kann die App nicht nur die Aufgabe direkt aus der Aufnahme erkennen und lösen, nein, sie kann sogar einzelne Schritte zur Lösung anzeigen, so dass der Schüler sie nachvollziehen kann.

Derzeit gibt es die App nur für die Apple-Welt. Die Android-Version soll im Frühjahr 2015 folgen. Ich werde mir sie selbstverständlich gleich nach Erscheinen genauer anschauen. Das ‚Werbe‘-Video sieht auf jeden Fall interessant aus:

Die Möglichkeiten der App sind großartig – noch dazu, weil sie kostenlos sein soll.

Ich habe trotzdem keine Angst, dass ich dann arbeitslos werde. Vielleicht erinnern solche technischen Errungenschaften die Verantwortlichen ja daran, dass in Mathematik Denken und Probleme Lösen unterrichtet werden sollte und nicht Rechnen und immer gleiche Algorithmen ausführen.